Qualitätssicherung und Malertest.de

Unsere Qualitätssicherung besteht aus mehreren Stufen. Eine ist die öffentliche Bewertung durch unsere Kunden.

Qualitätssicherung ist in jedem Unternehmen ein wichtiges Thema. Im Dienstleistungsbereich steht man beim Thema Qualität und Kundenzufriedenheit vor besonderen Herausforderungen. Eine Handwerksleistung ist immer individuell, ein Einzelstück, Handarbeit. Entsprechend erwarten unsere Kunden auch kein steriles Produkt. Sie möchten, dass ihre Wünsche gehört und erfüllt werden.

Bei vielen wird Qualitätssicherung “einfach so mitgemacht”.

In den meisten Handwerksbetrieben bedeutet Qualitätssicherung, dass auftretende Beschwerden mehr oder minder sorgfältig und mehr oder minder schnell abgearbeitet werden. Bei fortschrittlicheren Betrieben gibt es einen Eskalationspfad, der in der Regel bedeutet, dass Reklamationen und Beschwerden auf dem Tisch des Inhabers landen.

Uns hat das nicht gereicht, wir wollten mehr.

Daher haben wir uns einen klar definierten Prozess zur Qualitätssicherung gegeben, weil wir sowohl aus unseren Fehlern lernen als auch von unseren Erfolgen profitieren wollen.

Bei Auftragserteilung wird ein Verantwortlicher für jedes Projekt definiert (Meister oder Bauleiter, abhängig von der Projektgröße). Diese Person ist der Ansprechpartner für den Kunden und verantwortlich für die Qualitätskontrolle auf diesem Projekt. Sowohl der Meister/Bauleiter als auch der Kunde haben jederzeit die Möglichkeit zu eskalieren. Jetzt greifen unsere Grundsätze der Qualitätssicherung: In dem Fall schaltet sich die Geschäftsführung ein und trifft Entscheidungen, wie weiter zu verfahren ist. Bei Abschluss der Arbeiten ist eine detaillierte schriftliche Abnahme mit dem Kunden obligatorisch. Nach Zahlungseingang folgt die Abschlussbewertung durch den Kunden. Diese Bewertung geht seit 2013 direkt an Malertest.de und fließt dort in unsere Durschnittsnote ein. Natürlich erwarten wir von unseren Kunden eine faire Behandlung, ebenso wie wir immer um Fairness bemüht sind. Daher wird die Abschlussbewertung auch erst nach dem tatsächlichen Abschluss eines Projektes durchgeführt. Das stellt sicher, dass die Bewertung weder positiv noch negativ durch offene Ansprüche der einen oder anderen Seite beeinflusst wird.

Sowohl positives als auch negatives Feedback wird mit den betroffenen Mitarbeitern besprochen und dahingehend analysiert, was daraus für das Verhalten, die Qualität der Arbeit und für Planung und Organisation unserer Projekte zu lernen ist.

Mit ein wenig Humor gesprochen:

“Was der Arzt verpfuscht bedeckt die Erde für immer. Was der Maler verpfuscht bescheint die Sonne viele Jahre jeden Tag.”

Also lassen wir die Sonne herein!

Weitere Details und unseren aktuellen Bewertungsstatus finden Sie hier (einfach auf das Malertest Logo klicken und anschliessend auf “mehr Details zu den Bewertungen”):

Qualitätssicherung und Transparenz bei der Arno Plaggenmeier GmbH - von Malertest geprüft