Altbremer Fassade – Rekonstruktion im Steintor

Rekonstruktion einer Altbremer Fassade im "Viertel"

Dieses Objekt in der Charlottenstraße wurde im November 2013 fertig gestellt. Die Eigentümerin wollte das Gebäude mit der typischen Altbremer Fassade wieder in einen guten Zustand versetzt sehen, mit dem der Altbau im Bremer Steintorviertel der in den vergangenen Jahren stark aufgewerteten Gegend wieder voll gerecht wird. Diesen Wunsch haben wir gerne erfüllt.

Eine Altbremer Fassade erfordert viel Gefühl vom Verarbeiter!

Leider ist bei vielen Gebäuden im „Viertel“ nach wie vor nicht nur der Zahn der Zeit eine Ursache für notwendige Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen. So war auch dieses Objekt Opfer einiger nicht besonders phantasievoller Graffitis geworden, die wir nachhaltig entfernt haben.

Zahlreiche Altanstriche waren bei zurückliegenden Maßnahmen nicht entfernt worden. Jetzt musste es aber sein
Fast vollständig mit Farbe zugesetzte Profile wieder hergestellt

Eine weit größere Herausforderung waren die Ornamente und Profile der Altbremer Fassade, aus denen seit vielen Jahrzehnten keine Altanstriche mehr entfernt worden waren. Zum Teil waren die Ornamente derart mit Farbe zugesetzt, dass die ursprüngliche Struktur nur noch erahnt werden konnte. Die Entfernung der Farbschichten auf den Profilen einer Altbremer Fassade erfordert größte Vorsicht, da die Ornamente häufig aus weichen Materialien bestehen. Hier kann leicht versehentlich Substanz zerstört werden, wenn man sich nicht auskennt.

Diese Strukturen wurden von uns in Kleinarbeit wieder freigelegt, bevor wir mit den üblichen Vorbereitungen des Untergrundes zur Aufnahme des neuen wetterschützenden Anstrichs beginnen konnten. Wo notwendig wurden die  Profile und Ornamente wieder aufgebaut.

Neben der üblichen fachgerechten Risssanierung (die an diesem Objekt nicht im großen Stil erforderlich war) wurde der Sockelbereich der Altbremer Fassade durch unseren Maurer einer notwendigen Mauerwerkssanierung unterzogen. Es wurden schadhafte Stellen identifiziert, freigelegt und aufgearbeitet.

Wenn es aus Metall ist soll es auch nach Metall aussehen - Wintergartenbeschichtung
Wintergarten – typischer Wohngebäudebestand im Viertel

Der verzinkte Wintergarten, wie bei vielen altbremer Häusern als Vorbau vor die Altbremer Fassade angelegt, wurde ebenfalls von seinen zahlreichen Altanstrichen befreit und mit Zinkprimer und Metallschutzlack korrosionsschützend neu beschichtet.

Schließlich wurden von uns noch die Wandanschlüsse unter dem Dachüberstand überprüft und neu abgedichtet.

Mit der gewünschten dezenten Farbgebung fügt sich das Gebäude nun wieder perfekt in das mittlerweile sehr adrette Straßenbild ein.

Bei regelmäßiger Pflege der Fassade kein Problem: Verzierungen und Profile mit Gründerzeitcharme
Auch die Fensternischen mussten komplett aufgearbeitet werden
Zum Teil wurden beschädigte Profile wieder aufgebaut - jetzt sieht man davon an dieser Altbremer Fassade nichts mehr
Aufwändig wieder aufgebaut
Maurerarbeiten sind bei uns genauso mit drin wie Dach- oder Schlosserarbeiten
Auch am Sockel wurden Sanierungsarbeiten durchgeführt
Frische Farbe wirkt oft Wunder - die Bearbeitung durch den Fachmann lohnt sich
Noch ein detaillierter Blick auf die Details der Fassade
Nahansicht einer Fensterpartie und der Metallkonstruktion des Wintergartens
Weitere Nahansichten von Wintergarten und Fensternischen
Grafitti-Entfernung von Altbremer Fassaden ist leider unser täglich Brot - dafür hat unser Servicemobil alles an Bord
Eine vorher-nachher Ansicht
Blick in beide Richtungen - die Farbgebung des Objekts orientiert sich für eine Altbremer Fassade am Besten am nachbarlichen Gebäudebestand
Die Fassade fügt sich ein