Altbau Tür lasieren – Holzschutz am Altbau in Bremen

Wir lasieren Ihre Haustür, weil wir Bremer Altbauten lieben! Malereibetrieb Plaggenmeier aus Bremen

Die Eingangstür ist die wichtigste Tür des Hauses! Sie repräsentiert das Objekt und sagt viel aus über die Einstellung der Bewohner einer Immobilie. Darum wird auf die Haustür auch besonderer Wert gelegt. In Bremen gibt es außergewöhnlich viele Häuser aus der Gründerzeit. Die meisten dieser Objekte haben noch original Holztüren aus dieser Zeit. Diese Türen muss man regelmäßig neu lasieren, damit sie schön bleiben und dauerhaft geschützt sind!

Tür lasieren – aber wie?

Türen mit Liebe zum Detail: so wünschen wir uns das, hier lasieren wir gern! Malerbetrieb Plaggenmeier aus Bremen!Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten Holz zu behandeln. Im Außenbereich werden insbesondere Türen entweder mit Lack oder mit einer Lasur behandelt. Dabei hat die Lasur den Vorteil, dass sie den Charakter des Holzes betont. Dass Lasieren einer Naturholztür verleiht dem Holz mehr Tiefe und Charakter.

Wenn man also wie die Kunden in diesem Beispiel über eine Tür verfügt, die aus charakteristischem Holz besteht, dann raten wir – wenn möglich – zum lasieren.

Regelmäßige Pflege spart, wenn die nächste Lasur fällig ist!

Liebe zum Detail: Wir lasieren Ihre Altbautür - Maler aus Bremen: PlaggenmeierDabei gibt es einiges zu beachten: Leider werden viele Altbremer Türen nicht so regelmäßig gepflegt, wie es eigentlich erforderlich wäre. Darum heisst „Tür lasieren“ bei uns auch oft: „Tür retten!“ Wenn das Holz schon stark angegriffen ist bleibt uns oft keine Wahl: wir müssen den Tischler ins Boot holen. Mit entsprechend höheren Kosten.

Hier war es anders: die alte Lasur war zwar zum Teil schon nicht mehr intakt. Es hatten sich auch schon an einigen Stellen sogenannte Vergrauungen gebildet. Die Tür liess sich aber noch ohne größere Schwierigkeiten aufarbeiten und später von uns lasieren.

Die alte Beschichtung wurde großflächig abgeschliffen, kleinere Schäden im Holz haben wir ausgebessert. Die vergrauten Stellen haben wir einer Schutzbehandlung unterzogen. Erst im Anschluss wurden in mehreren Arbeitsgängen die Lasuren aufgetragen.

Das Ergebnis: eine schöne, warme und einladende Haustür. Natürlich lassen sich nur mit sehr hohem Aufwand alle Gebrauchs- und Altersspuren entfernen. Das ist beim lasieren von Türen aber auch nur selten erforderlich. Die Tür in einem Altbau darf unserer Meinung nach durchaus zeigen, dass sie bereits viele Jahre dem Zahn der Zeit getrotzt hat. Eine fachgerechte Aufarbeitung erfordert auch so schon einigen Aufwand.

Darum raten wir dazu eine schöne Tür alle zwei Jahre zu überprüfen. Bei kleineren Schäden ist der Aufwand für das lasieren überschaubar. Man spart sich die weitaus aufwändigeren Arbeiten, die eventuell nach 5-7 Jahren anfallen würden.